Der Standard-Bunnyhop

Du kannst das Hinterrad ohne Bremsen anheben? Dann ist auch der Bunnyhop kein Problem für dich! Die Technik dafür ist fast dieselbe. Die folgende Variante des Bunnyhops wendet man bei kleinen Stufen oder Hindernissen bis etwa 30cm an. Dadurch, dass man mit beiden Rädern gleichzeitig abspringt, kommt man hiermit nicht sehr hoch hinaus.

Hochspringer verwenden bei Sprüngen aus der Fahrt je nach Situation den Rollbunnyhop oder den Tretbunnyhop.

Bewegungsablauf:

  • Du fährst recht schnell gerade aus, deine Arme und Beine sind fast durchgestreckt und du stehst neutral über dem Bike.
  • Kurz vor dem Hindernis lässt du den Körper weit nach unten sacken, um die Reifen auf den Boden zu drücken (Federwirkung), und streckst sofort wieder ruckartig Arme und Beine.
  • Am Lenker ziehst du das Vorderrad nach oben. Der hintere Fuss presst sich gegen das hintere Pedal und zieht so das Heck mit nach oben. Vorder- und Hinterrad heben fast gleichzeitig ab: Das Vorderrad ein klein wenig früher.
  • Anschliessend kommst du wieder mit beiden Rädern gleichzeitig auf und federst die Landung mit Armen und Beinen ab.
  • Wichtig: Versuche so abzuspringen, dass du kurz vor der anschliessenden Landung möglichst aufrecht über dem Bike stehst: So kannst du die Landung fast ausschliesslich mit den Beinen abfedern.
  • Wichtig: Springe nicht höher als nötig: Das spart Energie und sieht geschmeidiger aus.

Bei grossen Hindernissen kommen dann der Rollbunnyhop oder der Tretbunnyhop zum Einsatz.

[Zur nächsten Seite]

© 2001 biketrial.ch